09.03.2021 | Aktuelles von SPD Main-Tauber-Kreis

Pflege im Main-Tauber-Kreis - Digitale Podiumsdiskussion

 

Ein Blick aus verschiedenen Richtungen auf die Pflege im Main-Tauber-Kreis warf der SPD-Landtagskandidat Anton Mattmüller in einer digitalen Podiumsdiskussion. Im Main-Tauber-Kreis werden 2030 etwa 57 % der Menschen über 65 Jahre sein. Diese Zahl mache deutlich, dass Pflege ein Thema sei, dass noch an Bedeutung gewinnen werde.

09.03.2021 | Aktuelles von SPD Main-Tauber-Kreis

Ländlicher Raum – Digital Fit für die Zukunft - Im Talk mit Lars Klingbeil

 

Anton Mattmüller, der SPD-Landtagskandidat, hatte eine Gespräch mit einem weiteren Prominenten der Partei. Es war Lars Klingbeil, Generalsekretär und Mitglied des Bundestags. Die Ähnlichkeit der Wahlkreise stellte Verbindung her und schafft Gesprächsstoff. Der Landkreis Rotenburg-Heidekreis ist ländlich und liegt an der Achse Hamburg-Hannover. Main-Tauber, ebenfalls ländlich, befindet sich an der Achse Frankfurt-Nürnberg.

08.03.2021 | Fraktion

SPD/UB-Fraktion und SPD-Ortsverein begrüßen Bundeszuschuss für Hallenbad

 

Der SPD-Ortsverein Weikersheim und die Gemeinderatsfraktion der SPD/UB freuen sich darüber, dass der Haushaltsauschuss des Bundestages auf Antrag der Stadt Weikersheim für die Generalsanierung des Hallenbades einen Zuschuss von 3 Mio Euro im Rahmen des Bundes-Investitionspaktes bewilligt hat. Der Gemeinderat hat sich schon in mehreren Sitzungen mit dieser Sanierung beschäftigt und den Bürgermeister einstimmig damit beauftragt, sich um Fördermittel zu kümmern. Diese Antragstellung, welche die Stadtverwaltung mit durchdachten Bewerbungsunterlagen untermauert hat, ist durch die großzügige Förderzusage des Bundes mit Erfolg gekrönt worden.

Auf Grundlage dieser Förderzusage kann die Stadt die Sanierung des Hallenbades in den nächsten Jahren in Angriff nehmen. Der SPD-Ortsverein hatte bereits im Januar 2020 dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Andreas Stoch, der vom Fernsehen begleitet wurde, das in die Jahre gekommene Hallenbad gezeigt. Mit Nachdruck wurde er dabei darauf hingewiesen, dass ohne die Unterstützung durch Bund und Land eine Sanierung unmöglich ist. Für die SPD ist das bei der Bevölkerung beliebte Bad ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge, des Schulsports und der gemeinnützigen Tätigkeit der DLRG.

Der SPD-Ortsverein und die Fraktion hoffen, dass das von der SPD-Landtagsfraktion beantragte Bäderprogramm in Höhe von 30 Mio Euro im Stuttgarter Landtag bald eine Mehrheit findet, damit die Stadt Weikersheim für die Sanierung des Hallenbades auch vom Land eine finanzielle Unterstützung bekommen kann.

Der SPD-Ortsverein hat sich beim stellvertretenden Haushaltsausschuss-Vorsitzenden, dem SPD-Abgeordneten Martin Gerster, für die großzügige Förderzusage bedankt.

08.03.2021 | Aktuelles

Wir ändern die Spielregeln – Game Changer

 

Wir ändern die Spielregeln – Game Changer

Unter dem Motto „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“ setzt sich auch in diesem Jahr die ASF Main-Tauber-Kreis mit ihrer Kreisvorsitzenden Anja Lotz für die Lohngerechtigkeit der Frauen ein.

Das Datum des Equal Pay Day (Tag der gleichen Bezahlung für Frauen und Männer) markiert symbolisch den Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern. 2018 erhielten Männer durchschnittlich 4,37 Euro brutto mehr auf die Arbeitsstunde als Frauen. Im Vergleich zwischen den Verdiensten von Männern und Frauen arbeiteten Frauen in 2019 „nur noch“ 69 Tage ohne dafür entlohnt zu werden. Das Statistische Bundesamt hat seine Zahlen auf Basis der aktuellen Verdienststrukturerhebung veröffentlicht.  Der Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen in gleichen Arbeitspositionen lag im Jahr 2019 bei 19 Prozent. Daraus lässt sich schließen, dass der sogenannte „Gender Pay Gap“ 2020 ebenfalls unter 20 Prozent sein dürfte.

08.03.2021 | Aktuelles

#FrauenZählen und dürfen nicht den Preis bezahlen!

 

#FrauenZählen und dürfen nicht den Preis bezahlen!

Zum Internationalen Frauentag erklärt die ASF Main-Tauber-Kreis Vorsitzende Anja Lotz:

„Der Kampf für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung der Frauen ist 100 Jahre nach dem ersten Internationalen Frauentag, aktuell wie nie! Die Pandemie offenbart schonungslos, welche strukturellen Defizite in unserem System rund um die Gleichstellung, vorhanden sind.

Counter

Besucher:411247
Heute:22
Online:1