SPD Ortsverein Weikersheim

Bei der Jahreshauptversammlung der SPD Weikersheim wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand. Als 1. und 2. Vorsitzende wurden Hildegard Buchwitz-Schmidt und Dr. Melanie Hebel (hintere Reihe) wiedergewählt. Martina Seyfer und Heike Hagen (vordere Reihe) wurden in ihrem Amt als Kassiererin bzw. Protokollführerin bestätigt. Als Revisoren fungieren Anja Lotz und Günter Breitenbacher (r.u.l. außen). Mit auf dem Bild SPD-Kreisrätin Ute Schindler-Neidlein.

(foto: spd)

 

21.10.2020 | Topartikel Reden/Artikel

Antrittsrede unserer Kandidatin für die Bundestagswahl 2021 Anja Lotz

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

es freut mich sehr, heute vor euch zu stehen und meine Bewerbung für die Bundestagswahl vortragen zu dürfen.

Als unser Kreis nach Kandidaten für die Bundestagswahl 2021 Ausschau gehalten hat, habe ich mich mit der Frage beschäftigt, ob ich mir vorstellen könnte, für ein solches Amt zu kandidieren.

In meine Erwägungen floss ein, dass meine drei Kinder erwachsen sind und mit abgeschlossenen Studien und Berufsausbildungen einen sehr guten Weg in ihre Zukunft beschreiten.

Meine Tochter und meine beiden Jungs haben Verständnis für meinen Wahlantritt, da sie schon immer wussten, dass ich ein bisschen crazy bin und allzu gerne wie Don Quijote mit meiner Rosinante gegen Windmühlen ankämpfe.

16.11.2020 | Aktuelles von SPD Main-Tauber-Kreis

Gelungene Premiere des 1. digitalen Parteitags: Die SPD-Delegierten aus Odenwald-Tauber berichten

 
Gelungene Premiere des 1. digitalen Parteitags

Da sitzen sie, pünktlich um 9:30 Uhr am Bildschirm und im Stuttgarter Studio zum Start des deutschlandweit 1. digitalen Parteitags der SPD. Begrüßt werden Bundesfinanzminister und designierter Kanzlerkandidat der SPD Olaf Scholz und die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken. Gute Netzverbindung überall - da muss noch daran gearbeitet werden, damit neben Homeschooling und Homeoffice auch Gremienarbeit und digitale Verwaltung gelingt. Über 340 Personen, darunter auch wir 3 Delegierte aus dem Kreis sitzen an den Bildschirmen und über YouTube folgen noch weit mehr den Beiträgen der Delegierten und des Spitzenkandidaten Andreas Stoch, der für „Das Wichtige Jetzt“ steht, vor allem auch für eine verlässliche und verantwortungsvolle Bildungspolitik, für entschlossenes Handeln, um mehr als nur gut durch die Krise zu kommen. 

10.11.2020 | Aktuelles von SPD Main-Tauber-Kreis

Dier SPD-Kreisvorstand tagt digital

 

Der SPD-Kreisvorstand Main-Tauber tagt am Dienstag, den 17.11.2020 ab 20.00 h .

Auf der Tagesordnung stehen Bericht des Vorsitzenden, sowie die Landtags- und Bundestagswahl. Vom Landesparteitag Baden-Württemberg wird ebenfalls berichtet. Das Betreuungsgebiet des Ortsvereins Külsheim soll erweitert werden auf die Gemeinde Werbach. Die Sitzung wird digital stattfinden. Sie ist mitgliederöffentlich. Einwahldaten können beim Vorsitzenden Thomas Kraft erfragt werden.

08.11.2020 | Aktuelles von SPD Main-Tauber-Kreis

Landtagskandidat Mattmüller im Gespräch mit OBM Herrera Torrez: Themenwoche Wohnen

 

Die digitale „DeinMainTauber"-Wahlkreistour des Landtagskandidaten der SPD Main-Tauber, Anton Mattmüller, geht weiter. Die kommende Themenwoche steht unter dem Motto „Dein Programm – Dein Wohnen“. Dazu werden wieder Formate auf der Videoplattform WebEx und dem Instagram- und Facebook-Kanal des Kandidaten angeboten.

06.11.2020 | Aktuelles von SPD Main-Tauber-Kreis

Beim Landtagskandidaten der SPD, Anton Mattmüller, stand die letzte Woche komplett im Zeichen der Arbeit.

 

Durch den „Lockdown light“ führt Mattmüller momentan seine „DeinMainTauber“-Wahlkreistour überwiegend digital durch. Den Auftakt bildete das Thema Arbeit: „Die Pandemie zeigt viele Schwachstellen gnadenlos auf – gerade im Bereich der Digitalisierung“, so Mattmüller, der mit seinem Format auch beweisen will, „dass digitale Teilhabe möglich ist – wenn man es denn nur will.“ Dies gelte genauso für den Bildungs- und Arbeitsbereich. Mattmüller verwies hierzu auf die neuen Home-Office Regelungen von Bundesminister Heil, die allen Menschen das Recht auf jährlich 24 Tage Arbeit von zuhause garantieren. Dies sei ein Anfang, so Mattmüller, aber reiche nicht aus, sofern die benötigten Geräte und die Internetversorgung nicht vorhanden sind. Die SPD setzt sich daher für einen schnelleren Ausbau der Breitbandverbindungen im Kreis ein. 

Counter

Besucher:411246
Heute:28
Online:1