Gemeinderatswahl 2024

Das Kandidatenteam für den Gemeinderat

Das Kandidaten-Team (v.l.n.r):
Hinten: W. Hahn, C. Klärle, Dr. M. Herrmann, O. Kosmak, R. Sachs, S. Kettemann
Mitte: F. Weckesser, B. Brendel, G. Köhnlechner,U. Dietz, G. Kneifl, Dr. W. Dolezol
Vorne: L. Herold, A. Mendivelso-Dürr, A. Lotz, M. Seyfer, M. Theil

 

Mitte März wurde die Nominierungsversammlung in der Gaststätte „Grüner Hof“ in Weikersheim durchgeführt und wir können nun die Kandidaten/Kandidatinnen der Wahlliste SPD/UB präsentieren:

 

Für den Wohnbezirk I kandidieren: 

Martina Seyfer (SPD), Ulrich Dietz (UB), Oliver Kosmak (UB), Finn-Luis Weckesser (SPD), Dr. Wolfgang Dolezol (SPD), Ludwig Herold (SPD), Aura Ligia Mendivelse-Dürr (UB), Manfred Theil (UB), Bernhard Brendel (SPD), Günter Köhnlechner (UB), Dr. Manfred Herrmann (UB) und Gerhard Kneifl (UB, als Ersatzkandidat)

Zur Kandidatenvorstellung für den Wohnbezirk I

 

Für den Wohnbezirk II kandidieren:

Carl Klärle (UB), Anja Lotz (SPD), Sebastian Kettemann (UB), Rainer Sachs (SPD) und Werner Hahn (SPD)

Zur Kandidatenvorstellung für den Wohnbezirk II 

 

Wieder ist es gelungen, sehr gut geeignete Bürger und Bürgerinnen aus unserer Mitte für die ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat/Gemeinderätin zu gewinnen und zu begeistern. Allerdings mit einer Ausnahme: im Wahlbezirk III (Haagen, Laudenbach, Neubronn/Oberndorf, Queckbronn) haben sich leider die Bewerber nach anfänglichem Interesse wieder zurückgezogen, was sehr bedauerlich ist.  

Unter dem Motto "Zukunftsgewandt und bürgernah: Weikerheim in besten Hände" möchte sich das Kandidatenteam einsetzen für:

- Sicherstellung der ärztlichen Versorgung
- Unterstützung des Ehrenamtes
- Barrierefreiheit im Öffentlichen Raum
- Entspannung der Parkplatzsituation
- Schutz und Erhalt städtischer Einrichtungen und Gebäude
- Solide Haushaltsführung und Finanzen
- Familienfreundliche Kommunalpolitik
- Kinder- und Jugendbetreuung & Inklusion
- Förderung von Jugendprojekten/-treff
- Unterstützung der heimischen Landwirtschaft
- Erarbeitung und Umsetzung eines Nahwärmekonzepts
- Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes mit Handwerk, Gewerbe, Industrie und Handel

SPD und unabhängige Bürger - Gemeinsam stark

Die ausführliche Darstellung unseres Programms finden Sie hier -->

 

Kandidatenvorstellung für den Wohnbezirk I

 

  • Den Wohnbezirk I bildet die Kernstadt Weikersheim.
    für eine ausführliche Vorstellung klicken Sie bitte auf die Namensfelder

    Für den Wohnbezirk I gibt es 11 Kandidatinnen und Kandidaten und einen Ersatzkandidat, der nachrückt, falls einer der anderen Kandidaten bis zum Wahltag ausfallen sollte.

  • Martina Seyfer
    57, verheiratet, 1 Kind, Industriekauffrau/Projectadministration , SPD

    Foto Martina Seyfer

    Ich bin SPD-Gemeinderätin und Kassiererin im SPD OV Weikersheim.

    Außerdem bin ich Mitglied im DLRG OG Weikersheim, Förderverein Höhenwaldschwimmbad Neubronn eV und Tierschutzverein Bad Mergentheim. Gewerkschaftlich bin ich in der IG-Metall organisiert.

    Als gebürtige Weikersheimerin bin ich mit meiner Heimatstadt und ihren Ortsteilen eng verbunden. 

    Für mich steht das Motto „Altes erhalten“ und „Neues gestalten" im Vordergrund, jedoch immer mit dem Blick auf die beschränkten finanziellen Mittel des städtischen Haushaltes. Dabei haben die Pflichtaufgaben der Kommune wie Kindergärten, Schulen, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung gegenüber den freiwilligen Aufgaben Priorität.

    Für die Zukunft der Stadt und der Ortsteile ist es wichtig, die ärztliche Versorgung sowie bezahlbares und betreutes Wohnen sicherzustellen.
    Im neuen Gemeinderat wünsche ich mir ein harmonisches Miteinander und eine an der Zukunft der Stadt und ihrer Ortsteile ausgerichtete Arbeit. 

  • Ulrich Dietz
    62, Industriekaufmann im Ruhestand, Messner, UB

    Foto Ulrich Dietz

    Mein Name ist Ulrich Dietz, bin seid 2019 wohnhaft im schönen Weikersheim, bin 62 Jahre jung,
    von Beruf war ich Industriekaufmann, bevor ich 2019 berentet wurde. 
    Meine derzeitige Tätigkeit ist in der katholischen Kirche Weikersheim als hauptamtlicher Messner / Küster. 

    Ehrenamtlich bin ich seit 03/2023 Ortsverbandsvorsitzender des Sozialverbandes VdK Ortsverein Weikersheim.

    Was qualifiziert mich für die Mitarbeit im Gemeinderat:
    Ich bin als Industriekaufmann ein Zahlenmensch, habe dennoch Erfahrung im gewerblichen Bereich, bin sozial geprägt und ein Teamplayer durch und durch.

    Was ist meine Motivation für die Kandidatur:
    Weil ich es als Privileg ansehe und empfinde dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen, möchte ich den Weikersheimern etwas zurückgeben und mich in die Gemeinderatsarbeit einbringen.
    Und ich möchte denen eine Stimme im Gemeinderat geben, die es am nötigsten haben. Es sind die Kinder, Familien, Jugendlichen, Senioren und Behinderten.

    Natürlich möchte ich die Ziele und das Wahlprogramm der SPD / UB helfen zu verwirklichen.
    Und wofür stehe ich:
    - Familienfreundliches und bezahlbares Leben in Weikersheim,
    - Barrierefreiheit im öffentlichen Raum,
    - Stärkung des Wirtschaftsstandortes mit Handwerk, Gewerbe, Industrie und Handel
    - Kinder und Jugendbetreuung und Inklusion,
    - Förderung von Jugendprojekten und Jugendtreffs,
    - Angebote für Senioren und Behinderten,
    - solide Haushaltsführung und Finanzen
    - Unterstützung, Anerkennung und Wahrnehmung des Ehrenamtes,
    - Entspannung der Parkplatzsituation in der Kernstadt, Behindertenparkplätze.

    Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mich mit Ihrer Stimme unterstützen. 
    Für Anregungen, Kritik und Ihre Anliegen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

  • Oliver Kosmak
    54, ledig, Selbstständiger Handwerker, WKSB, UB

    Foto Oliver Kosmak

    Ich bin Obermeister WKSB Isoliererinnung Württemberg, Landesfachgruppenleiter WKSB Baden-Württemberg und Mitglied im Bundesvorstand WKSB beim ZDB (Zentralverband der Deutschen Bauwirtschaft).
    Ehrenamtlich bin ich Mitglied im Prüfungsausschuss WKSB Meisterprüfung, Mitglied Beirat der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. und Mitarbeiter bei verschiedenen Arbeitsgruppen im ZDB (für WKSB)

    Mein Motivation für die Kandidatur ist ganz klar „Die Gemeinde Weikersheim“ voranbringen – Klar und mit gerader Linie!


    Die Gemeinderatsarbeit möchte ich zum Wohl aller Weikersheimer ausführen und nicht nur für ein Paar einzelne Profiteure in der Gemeinde. Mein Ziel ist es, 
    die Arbeiten so zu gestalten, dass auch bei knapper Finanzlage eine vernünftige „Weiter“-Entwicklung in Weikersheim stattfinden kann.

  • Finn-Luis Weckesser
    19, ledig, Schüler, Grafiker, SPD

    Foto Finn-Luis Weckesser

    Ich bin ehrenamtlicher Schiedsrichter, nebenberuflich Grafiker, hauptberuflich Schüler und Halbprofi-Dartspieler.

     
    Ich trete zur diesjährigen Gemeinderats- und Kreistagswahl an, um der jungen Bevölkerung unseres Kreises eine Stimme zu geben. Bürgerinnen und Bürger unter 28 Jahren, müssen gehört werden: zum jetzigen Zeitpunkt werden zuviele Entscheidungen an uns vorbei getroffen.

    Weiter engagiere ich mich für den Ausbau des ÖPNV, und die Unterstützung der heimischen Landwirtschaft,  lebte ich doch selbst jahrelang auf einem Bauernhof.

  • Dr. Wolfgang Dolezol
    67, Witwer, 2 Kinder, Diplom Informatiker im Ruhestand, SPD

    Foto Wolfgang Dolezol

    Seit ca. sieben Jahren wohne ich in Weikersheim und Weikersheim ist inzwischen meine Heimat geworden, für die ich mich gerne einsetzen möchte.
    Ehrenamtlich engagiere ich mich im Helferkreis Asyl und in der evangelischen Kirche.

    Meine Hobbies sind Wandern, Musik und Chorgesang.

    Ich bin Mitglied in der SPD, dem Club W71, dem Deutschen Alpenverein und bei dem Pop- und Gospelchor Voices in Würzburg.

    Über viele Jahre war ich in einem großen Klinikum für die Entwicklung der IT-Infrastruktur und der Informationssicherheit zuständig. In vielerlei Hinsicht ist ein Klinikum wie eine kleine Stadt. Während meiner Berufstätigkeit habe ich an zahlreichen Baumaßnahmen, EDV- und Infrastruktur-Projekten mitgewirkt. 
    Meine Erfahrungen aus dieser Tätigkeit möchte ich in die Kommunalpolitik einbringen. 

    Besonders einsetzen möchte ich mich für Digitalisierung, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit.

  • Ludwig Herold
    75, Hausarzt, verheiratet, 2 Kinder, SPD

     

    Ich fördere Sportvereine, Club W71, Schulen, Kindergärten, das Freibad, die SPD, Kirchen und andere soziale Einrichtungen.

    Durch meine Berufstätigkeit habe ich seit 42 Jahren intensiven Kontakt mit der Bevölkerung.

    Ich kandidieren aus Sorge vor der Zunahme von IT-Kriminalität (Hacker) und Fake-News, sowie aus Sorge um die soziale Gerechtigkeit.

    Mein Ziel für die Gemeinderatsarbeit ist ein respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Interessen. 

  • Aura Ligia Mendivelse-Dürr
    51,verheiratet, 3 Kinder, Grafikassistentin, UB

    Foto Aura Ligia Mendivelse-Dürr

    Mein Name ist Aura Ligia Mendivelso Dürr, verheiratet, Mutter von drei Kindern und seit 28 Jahren Weikersheimerin.

    Geboren bin ich in Venezuela, heute lebe ich fest verwurzelt mit Familie, tollem Freundeskreis und sozialem Umfeld in Weikersheim.

    Als Dozentin für die Erwachsenenbildung, Integrationshelferin, Mutter von drei erwachsenen Weikersheimer Abiturienten bin ich bestens informiert, wo der Schuh bei den Weikersheimern drückt, sei es bei Schulen, Sporthallen, der Stadtsanierung oder sonstigen Angelegenheiten.

    Als Gemeinderätin wäre ich die politische Vertretung der in Weikersheim lebende Bürgerinnen und Bürger. 
    Mein persönliches Anliegen ist die soziale Gerechtigkeit für alle Bürgerinnen und Bürger in Weikersheim.
     

  • Manfred Theil
    57, Baggerfahrer, UB

    Foto Manfred Theil

    Ich bin Mitglied im Kleintierzüchterverein

    Als Baggerfahrer habe ich seit 33 Jahren Erfahrung im Baugewerbe. Diese Erfahrung möchte ich in die kommunalen Projekte einbringen.

    Im Gemeinderat möchte ich mich für die Ziele unserer Liste einsetzen.

  • Bernhard Brendel
    38, 1 Kind, Koch, SPD

    Foto Bernhard Brendel

    Im Gemeinderat möchte ich mich für Förderung der Gastronomie und der Kultur, sowie für die Belebung der Stadt einsetzen. 
    Wichtig ist mir auch ein familienfreundliches Umfeld, dazu gehören Spielplätze, Schulen und Angebote für Kinder und Jugendliche.

  • Günter Köhnlechner
    63 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, staatl. gepr. Wirtschaftsinformatiker, UB

    Foto Günter Köhnlechner

    Die Aufgaben und Lasten müssen gerecht verteilt werden.
    Der Nahverkehr muss ausgebaut, die Umwelt geschützt und die Familien unterstützt werden.

  • Dr. Manfred Herrmann
    69, ledig, Studienrat, Lehrer an der kaufmännischen Schule Bad Mergentheim, UB

    Foto Dr. Manfred Herrmann

    Ich bin Mitglied im Förderverein der kaufmännischen Schule Bad Mergentheim und in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

    Für den Gemeinderat kandidiere ich, weil ich dabei mitwirken möchte, dass Weikersheim ein lebenswerter und liebenswerter Ort bleibt.

    Mein Ziel für die Gemeinderatsarbeit ist, dabei zu helfen, dass Weikersheim ein für die Jugend attraktiver Standort ist.

  • Gerhard Kneifl
    63, Beteuungsassistent im Pflegeheim, Zeitungsausträger. UB, (Ersatzkandidat)

    Foto Gerhard Kneifl

    Seit 27 Jahren bin ich Mitglied im VdK. Im Ortsverband Elpersheim war ca. 17 Jahre als Kassierer im Vorstand.

    Ich habe mich sozial und gegen Armut engagiert (Mitarbeiter im Tafelladen MGH, Jugendleiter im Sportverein)

    Ich kandidiere für den Gemeinderat, weil ich die Stadt und die Ortsteile mitgestalten möchte. Meine Ziele sind

    • Sicherstellung der ärztlichen Versorgung, auch für Senioren
    • Klimaneutrale Kommune
    • Unterstützung von Jgendprojekten
    • Förderung des Ehrenamtes 

Kandidatenvorstellung für den Wohnbezirk II

 

  • Der Wohnbezirk II besteht aus den Ortsteilen Bronn/Honsbronn, Elpersheim, Nassau und Schäftersheim.
    für eine ausführliche Vorstellung klicken Sie bitte auf die Namensfelder

    Für den Wohnbezirk II stellen sich 5 Kandidaten zur Wahl

  • Carl Friedrich Klärle
    20,  ledig, Student für Vermessungs & Geoinformatik(dual), UB

    Foto Carl Klärle

    Ich bin Jugendtrainer beim TTF Laudenbach und Vizepräsitent des Rataract Clubs Bad Mergentheim

    In meinem dualen Studium an der TH-WS in Würzburg habe ich unter anderem Kenntnisse in Baurecht, ländlicher und städtbaulicher Entwicklung und Flächennutzungsplänen erworben. 
    Durch den praktischen Teil meiner Ausbildung bei der DB-InfraGO kenne ich die Verfahren mit denen Infrastruktur geplant, gebaut und erhalten wird.
    Ein Praktikum habe ich bei der SPD-Fraktion im baden-württtembergischen Landtag absolviert.

    Mit meiner Kandidatur möchte ich die politische Teilhabe von jungen Menschen stärken und meine fachliche Kompetenz in die Kommunalpolitik einbringen.
    Meine Ziele für die Arbeit im Gemeinderat sind:
    - die Förderung von Vereinen und des Miteinanders in den Teilorten und der Kernstadt.
    - die Bereitstellung einer zeitgemäßen Infrastruktur
    - ein engeres Verhältnis zu unserer Partnerstadt Dunarföldvar

  • Anja Lotz
    57 Jahre, verheiratet, Bilanzbuchhalterin, ehrenamtliche Richterin,
    Fraktionssprecherin SPD/UB, stellv. SPD-Kreisvorsitzende

    Foto Anja Lotz

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,
    mein Name ist Anja Lotz, ich bin 57 Jahre alt, verheiratet, habe drei erwachsene Kinder und lebe mit meinem Mann im Gewerbe- und Industriegebiet Tauberhöhe Elpersheim. Ich arbeite als Bilanzbuchhalterin.


    Seit 2014 bin ich Gemeinderätin der Stadt Weikersheim für die SPD/UB. Ich habe mich entschlossen, für eine dritte Legislatur für den Wohnbezirk II anzutreten. 
    Weikersheim mit seinen Teilorten ist eine tolle Stadt. Die historische Altstadt mit Schloss, die mit viel Herzblut herausgeputzten Ortsteile sind für mich immer wieder eine Augenweide. Ich liebe unsere schönen Wälder und die abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Bin ich außerhalb meiner Kommune unterwegs, freue ich mich immer auf das Heimkommen in meine Heimat nach Weikersheim.


    Vor uns liegen weitreichende Herausforderungen. Der Erhalt der Infrastruktur und der Umbau zur klimaneutralen Kommune mit eigenem Wärmenetz wird uns besonders fordern. Oft muss ich feststellen, dass gute Ideen an der finanziellen Machbarkeit scheitern oder weit in die Zukunft geschoben werden müssen. Bei vielem muss der Gemeinderat mit der Verwaltung eine gute Balance finden, um mit kleinem Geldbeutel das Maximum für die Bürgerschaft herauszuholen. 


    Große Unterstützung erhält Weikersheim durch das hervorragende ehrenamtliche Engagement. Ohne die Tatkraft der vielen freiwilligen Hände wären eine Reihe von Projekten, Hilfs- und Freizeitangeboten nicht vorhanden. 
    Ich möchte mich einsetzen, um Weikersheim mit seinen Teilorten für die Bürgerschaft jetzt und in Zukunft attraktiv und lebenswert zu halten. Vielen Dank für Ihre Stimme. 

  • Sebastian Kettemann
    39, Ausbilder im Bereich Kunststoff, UB

    Foto Sebastian Kettemann

    Sebastian Kettemann

  • Rainer Sachs
    55, verheiratet, 3 Kinder, Logistiker, SPD

    Foto Rainer Sachs

    Ich bin SPD-Mitglied und passives Mitglied im Gesangverein.

    Für ehrenamtliche Initiativen habe ich immer ein offenes Ohr, wenn es klemmt, bin ich immer dabei.

    Meine 40 Jahre Berufserfahrung in Logistik und Handwerk möchte ich gerne in die Gemeinderatsarbeit einbringen.
    Mit meiner Kandidatur möchte ich etwas bewegen in der Welt ( z.B.: dass der Rentner/in auch von der Rente leben kann, ohne Abzüge) und mich für das Gemeinwohl in der Gesellschaft einsetzen.

    Ziele für die Gemeinderatsarbeit:
    - Bessere Verbindungen zur Verwaltung, wir sind da auf guten Weg.  
    - Für die jetzige Rentner/in bessere Versorgung z.B.: Einkaufen, evtl. Beförderung durch einen Kleinbus.
    - Die Einrichtung von Mitfahrbänken in den Ortsteilen.
    - Wiederbelebung im Stadtkern Weikersheim.

    Natürlich möchte ich mich gerne auch für alle Punkte aus dem Wahl-Programm einsetzen.

     

  • Werner Hahn
    71, ledig, Werkzeugmacher, Rentner, Betriebsrat, SPD

    Foto Werner Hahn

    Ich bin Mitglied der Vertreterversammlung der IG-Metall. 

    Außerdem gehöre ich der Spvgg Schäftersheim und dem Arbeiter-Samariter-Bund an.

    Als Betriebsrat habe ich mich immer dafür eingesetzt, die Interessen der Beschäftigten sicherzustellen, z.B. bei Sozialplanverhandlungen.

    Im Gemeinderat möchte ich alle Bevölkerungsschichten vertreten.
    Der Flächenverbrauch für neue Gewerbegebiete und bei der Wohnbebauung muss eingegrenzt werden.
    Besonders möchte ich für die Sanierung von Altbauten einsetzen.

     

Unser Programm für die Gemeinderatswahl

In den nächsten 5 Jahren kommen eine Mengen von Aufgaben und Herausforderungen auf die Stadt Weikersheim zu. Wir kandidieren, weil wir Weikersheim voran bringen möchten und uns diesen Themen im  Gemeinderat gerne stellen wollen.

  • Warum SPD und Unabhängige Bürger
    zum Aufklappen des Abschnitts klicken Sie bitte auf die Überschrift

    Die Mitglieder im Gemeinderat tragen gleichermaßen die Verantwortung für die Kernstadt und ihre Teilorte. Daher versteht sich unsere Fraktion SPD/UB als Vertreter aller Teilorte und hat stets das Wohl der gesamten Bürgerschaft im Blick. Unsere Gemeinderatsfraktion ist in den letzten 12 Monaten „on-Tour“ gewesen.

    Wir haben die Weikersheimer Teilorte besucht und einen Termin für die Bürgerschaft der Kernstadt vereinbart. Der Informationsaustausch mit den Ortsvorstehern, den Ortschaftsräten und den Bürgern ist uns sehr wichtig. Bei den Ortsrundgängen konnte unsere Fraktion Eindrücke zu wichtigen Projekten und aktuellen Problemen gewinnen. Die Erkenntnisse fließen in die Fraktions- und Gemeinderatsarbeit ein. Auch in der kommenden Wahlperiode werden wir diese Art des direkten Bürgerkontakts fortsetzen.

  • Konstruktive Zusammenarbeit
    zum Aufklappen des Abschnitts klicken Sie bitte auf die Überschrift

    Auch in der künftigen Wahlperiode werden die Gemeinderäte verschiedenen Fraktionen angehören. Eine gute Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, der Stadtverwaltung, den anderen Fraktionen und den Vertretern der Teilorte ist unserer SPD/UB Fraktion wichtig.

    Wir stehen für eine konstruktive und zukunftsweisende Gemeinderatsarbeit. Unsere breit aufgestellte Kommunalwahlliste mit Kandidaten aus allen Alters- und Berufsgruppen deckt viele Aufgabengebiete der Kommunalpolitik ab. Das ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Gemeinderats- und Ausschussarbeit.

    Wie bereits in der Vergangenheit wird unsere Fraktion SPD/UB Impulse setzen und soziale Aspekte in die Gemeinderatsarbeit einbringen.
     

  • Gerechte Finanzpolitik
    zum Aufklappen des Abschnitts klicken Sie bitte auf die Überschrift

    In der kommunalen Finanzpolitik stehen wir, SPD und Unabhängige Bürger, dafür, dass die finanziellen Mittel der Stadt wirtschaftlich, gerecht und zukunftsorientiert eingesetzt werden. Sie sollen allen Bürgern zu Gute kommen. Wichtige Projekte sollen umgesetzt werden. Ihre Finanzierung darf jedoch die Handlungsfähigkeit der Stadt nicht einschränken.
    Ein großer Teil der Gelder ist durch kommunale Pflichtaufgaben, wie Kindergärten und Schulen sowie die kommunale Infrastruktur, gebunden. Bei der Planung und Fortführung dieser Aufgaben handelt unsere Fraktion SPD/UB im Gemeinderat sowie in den Ausschüssen stets im Sinne einer sozialen, ausgewogenen und leistbaren Politik für alle Menschen. 
    Die verfügbaren Mittel sollen zwischen der Kernstadt Weikersheim und den Ortsteilen fair aufgeteilt werden. So wurden in der aktuellen Wahlperiode zum Beispiel die Taubertalhalle in Elpersheim, die Bauernhalle in Schäftersheim, die Brücken in Haagen und Schäftersheim sowie der Pioniersteg in Weikersheim saniert. Wir unterstützen die Baumaßnahmen der alten Schule in Laudenbach. Auch für die Sport- und Veranstaltungshalle in Nassau muss in der neuen Wahlperiode dringend ein Sanierungsplan auf den Weg gebracht werden. 
    Das Schwimmbad in Weikersheim steht allen Bürgern zur Verfügung. Es leistet als Schulschwimmbad einen wichtigen Beitrag zur Sportförderung unserer Kinder und Jugendlichen. Die landesweit steigende Zahl der Badeunfälle zeigt, wie wichtig Schwimmunterricht ist. Deshalb setzen wir uns für den Erhalt und die Sanierung des Schwimmbades in Weikersheim weiter ein. 
     

  • Unsere Kinder – Unsere Zukunft
    zum Aufklappen des Abschnitts klicken Sie bitte auf die Überschrift

    Damit Weikersheim für Familien attraktiv bleibt, sind umfangreiche und gute Angebote für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende wichtig. Das beginnt mit den Betreuungsangeboten für unsere Kleinsten und setzt sich mit dem vielseitigen Schulstandort bis hin zu beruflichen und Freizeitangeboten für unsere Jugendlichen fort. 
    Der Ausbau der Kindergartenplätze und breit gefächerte Angebote zur Kinderbetreuung sind uns, SPD und Unabhängigen Bürgern, ein wichtiges Anliegen. Ein Beispiel dafür ist der Waldkindergarten in Neubronn. Wir setzen uns für Jugendclubs und Jugendprojekte in Weikersheim sowie in den Teilorten ein. Jugendprojekte müssen langfristig gesichert und durch soziale Fachkräfte begleitet werden. 
     

  • Nachhaltigkeit und zukunftsweisender Ausbau der Infrastruktur
    zum Aufklappen des Abschnitts klicken Sie bitte auf die Überschrift

    Wir möchten, dass unsere Kommune eine Vorreiterrolle einnimmt. Schritt für Schritt sollen die kommunalen Gebäude mit Photovoltaik ausgestattet werden. Damit einhergehend sollen auch die Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge erweitert werden. Ebenso befürworten wir die Umstellung des städtischen Fuhrparks auf Elektromobilität.

    Während in Neubaugebieten und Siedlungen durch Photovoltaik und Wärmepumpen die Energieversorgung gesichert werden kann, müssen für die engbesiedelten Ortskerne und die Weikersheimer Altstadt andere Lösungen gefunden werden. Wir, SPD und die Unabhängigen Bürger, setzen uns dafür ein, dass ein zukunftsweisendes Konzept gefunden und umgesetzt wird. Die Bereitstellung der dafür benötigten Infrastruktur (unter anderem Fern- und Nahwärmeleitungen) ist eine der großen Herausforderungen für die nächsten Jahre. Deshalb sollen mögliche Synergieeffekte bei der Altstadtsanierung, bei der Straßeninstandsetzung und bei der Modernisierung anderer Leitungsnetze genutzt werden. Wir setzen uns dafür ein, dass die Bürgerschaft in den Dialog zu den erneuerbaren Energiekonzepten einbezogen wird.

  • Weikersheim - Attraktiv für Bürger und Wirtschaft
    zum Aufklappen des Abschnitts klicken Sie bitte auf die Überschrift

    In den letzten Jahren ist Weikersheim beständig gewachsen. Gründe dafür sind nicht zuletzt das gute Angebot an Kindergärten und Schulen. Das Schloss und die vielen Kulturangebote machen Weikersheim weit über die Landesgrenzen bekannt.  Wir bemühen uns die ärztliche Versorgung auch in Zukunft zu sichern. Im Gemeinderat werden wir uns dafür einsetzen, junge Ärztinnen und Ärzte nach Weikersheim zu holen.

    Wir steigern die Attraktivität der Stadt und der Teilorte durch bezahlbaren Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger. Kostengünstiger Mietraum ist auch in Weikersheim und seinen Teilorten ein rares Gut. Wir setzen uns dafür ein, dass bei Erstellung von Bebauungsplänen vermehrt sozialer und bezahlbarer Wohnungsbau berücksichtigt wird.

    Eine gute Anbindung mit Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs ist essentiell für unsere Flächenkommune. Wichtige Erledigungen und Freizeitangebote müssen mit dem ÖPNV erreichbar sein. Neue Wohngebiete benötigen den Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr oder zusätzliche Linienangebote.

    Weikersheim als attraktive Stadt für seine Bürgerschaft ist auch ein Wirtschaftsmagnet. Arbeitskräfte gehen dorthin, wo sowohl Arbeitsbedingungen und das soziale Umfeld sowie die Wohnbedingungen passen.

    Weikersheim bietet mehrere Gewerbegebiete. Diese sollen bedarfsgerecht und zukunftsweisend weiterentwickelt werden. Handel und Gastronomie lassen wir nicht außer Acht. Unsere Landwirtschaft gehört zu unserem Stadtbild und viele regionale Produkte werden vor Ort vertrieben. Wir, SPD/UB, möchten die Regionalität mit kurzen Vertriebswegen fördern.  

 
 

Counter

Besucher:411253
Heute:27
Online:1

Aktuelle Termine:

22.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
MdB Kevin Leiser und Europawahl-Kandidat Jeremy Tietz kommen nach Weikersheim
Deutschherrenstuben, Ritterkeller, Marktplatz 9, Weikersheim

29.05.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD-Stammtisch
Lotti's Bar, Uferweg 14, Weikersheim

31.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Jungwählerabend - Podiumsdiskussion junger Kandidaten der verschiedenen Listen
Bauernhalle Schäftersheim

Alle Termine