Daniel Born besuchte Külsheim und Freudenberg

Veröffentlicht am 22.08.2023 in Aktuelles

Daniel Born besuchte Külsheim & Freudenberg

Auf Einladung von Thomas Kraft, SPD-Kreisvorsitzender kam Daniel Born nach Külsheim. Er ist SPD-Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg und Landtagsvizepräsident. In der Stadt wurde er empfangen von Bürgermeister Thomas Schreglmann, sowie den Gemeinderäten Eric Bohnet, Alfred Bauch. Begleitet wurde er von seiner Referentin Dr. Bettina Ahrens-Diez. 

Beeindruckt zeigte sich Born gleich an der ersten Station, der Stadtverwaltung. Stolz stellte Schreglmann sein Amtszimmer mit Ritterrüstung und das Schloss aus dem 12. Jahrhundert vor.

Külsheim hat Lust auf Fortschritt und gestaltet ihn aktiv. Das zeigt sich an dem ehemaligen Kasernengelände. Anfangs war der Abzug der Bundeswehr ein Schock für Külsheim. Die Übernahme in Eigentum der Kommune machte es möglich vor Ort die künftige Gestaltung und Vermarktung vorzunehmen. Zwischenzeitlich sind dort Einzelhandel, Betriebe und Wohnungen zu finden. Das Schwimmbad ist ein absoluter Pluspunkt für die Bürgerinnen und Bürger in Külsheim und Umfeld. Mit Kindergarten, Bauhof und Straßenmeisterei fanden auch von der öffentlichen Hand sinnvolle Investitionen statt. Aus heutiger Sicht kann es als Glücksfall angesehen werden, dass die Kaserne andere Nutzungen möglich gemacht hat.

Auf einer Rundfahrt konnte Daniel Born sich davon überzeugen. Auch dem Solarpark Gickelfeld stattete die Gruppe einen Besuch ab. Vor Ort konnte die derzeit entstehende Freiflächen-Photovoltaikanlage in Augenschein genommen werden. Es ist die größte in Baden-Württemberg. Born kommt aus Schwetzingen. Dort im Rhein-Neckar-Raum sei eine vergleichbare Lage nicht zu finden. Selbstverständlich sei die Umsetzung hier in Külsheim deshalb aber nicht. Born dankte für diesen Beitrag zur Energiewende und lobte abschließend die aktive Gestaltung der Zukunft in Külsheim.

Nächste Station war Freudenberg. Die stellvertretende Bürgermeisterin Ellen Schnellbach leitete den Empfang und ließ Daniel Born in das goldene Buch der Stadt eintragen. Sie erläuterte Freudenberg mit seiner Struktur, Wirtschaft, Verkehrssituation und weiteren Herausforderungen. Gemeinsam mit den Gemeinderäten Hartmut Beil und Werner Beck, sowie dem SPD-Kreisvorstandsmitglied Lena Brand wurden mehreren Stationen besucht. Das ehemalige Werk I der Firma Rauch ist eine Stadtentwicklungsmaßnahme von enormem Ausmaß. Klaus Weimer, Freudenbergs Fachbereichsleiter Bau erläuterte die Planungen. Vielfältige Nutzungen sind dort vorgesehen. In der beengten Lage von Freudenberg eine große Chance. Das Projekt wird von einem privaten Investor finanziert. Die Bürgerbeteiligung ist der Gemeinde sehr wichtig und wird umfangreich gewährleistet.

Ein inklusiver Spielplatz ist derzeit in Bau. Dort wird beispielsweise ein Karussell stehen, dass auch mit Rollstuhl genutzt werden kann. Daniel Born fand insbesondere dieses großartig. Dadurch ist es möglich auch Menschen mit Behinderung einzubeziehen. Zum Abschluß wurde eine Bauwagenlösung für Kindergärten am Rauch-Zoo vorgestellt. Eine hilfreiche und pfiffige Idee, lobte Thomas Kraft der SPD-Kreisvorsitzende.

 

Homepage SPD Main-Tauber-Kreis

Counter

Besucher:411253
Heute:38
Online:2

Aktuelle Termine:

22.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
MdB Kevin Leiser und Europawahl-Kandidat Jeremy Tietz kommen nach Weikersheim
Deutschherrenstuben, Ritterkeller, Marktplatz 9, Weikersheim

29.05.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD-Stammtisch
Lotti's Bar, Uferweg 14, Weikersheim

31.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Jungwählerabend - Podiumsdiskussion junger Kandidaten der verschiedenen Listen
Bauernhalle Schäftersheim

Alle Termine