SPD/UB-Gemeinderatskandidatenvorstellungen in Neubronn/Oberndorf am 27.04.2024 und in Weikersheim am 28.04.2024

Veröffentlicht am 12.05.2024 in Wahlen

Bei beiden Terminen stellten sich die Kandidaten/Kandidatinnen in einer ersten Runde persönlich vor und erklärten jeweils ihre Motive für die Bewerbung um ein Stadtratsmandat. In einer zweiten Runde beantworteten sie in einem Bürgergespräch die gestellten Fragen und Anliegen. 
Wie bereits in den vorangegangen Vorstellungsterminen war auch in Neubronn die Instandhaltung der Feldwege ein großes Thema. Die im Haushalt vorgesehenen finanziellen Mittel seien zu gering angesetzt, um alle notwendigen Instandsetzungsarbeiten durchzuführen. Die SPD/UB-Kandidaten/innen gaben zu verstehen, dass Weikersheim mit seinen Teilorten ein umfangreiches Feldwegenetz hat, deren Unterhaltung aufwendig sei.
 

Auch die dringend notwendige Straßensanierung der L1003 im Bereich Weikersheim-Queckbronn–Neubronn wurde wieder heftig diskutiert. Die Strecke ist gefährlich, weil aufgrund der schlechten rechten Spur in Richtung Queckbronn die Fahrer vermehrt auf die linke Seite herübersteuern. Hingewiesen wurde auch auf den schlechten Zustand der Gemeindeverbindungsstraße Neubronn – Rinderfeld, die wegen der Verbindung nach Niederstetten und Rothenburg o.T. stark frequentiert ist.  Es wurde gefordert, dass sie in die Instandhaltungsliste der Stadt aufgenommen werden muss.  
Heftig wurde die vom Gemeinderat beschlossene Erhöhung der Kindergarten-Gebühren diskutiert. Die Kandidaten/innen wiesen darauf hin, dass die Verantwortlichen vor einem Spagat stehen. Einerseits müssen aufgrund der steigenden Kosten und rechtlichen Rahmenbedingungen die Gebühren erhöht sowie gutes pädagogisches Personal, das auf dem Arbeitsmarkt schwer zu finden ist, angemessen bezahlt werden. Andererseits wolle man die Familien und Alleinerziehende entlasten. Es sei dringend notwendig, dass das Land die pädagogische Arbeit in den Kitas und Kindergärten als seine originäre Aufgabe ansieht und die Kosten zumindest für das Personal übernimmt.
In Weikersheim wiesen die Kandidaten/innen der SPD/UB darauf hin, dass nach der erfolgreichen Fertigstellung des zentralen Busbahnhofes die Bahnhofsbrücke dringend saniert werden muss. Diese sei bisher nur oberflächlich ausgebessert worden. 
Nach Ansicht der SPD/UB-Bewerber/innen besteht in der Kernstadt und in ihren Ortsteilen ein sehr hoher Investitionsstau im Bereich der Wasserleitungen, Abwasserkanäle, Brücken und gemeindeeigenen Gebäuden. Sie wollen sich dafür einsetzen, dass in den Haushalts-Vorberatungen künftig „höhere“ Instandhaltungskosten vorgesehen und weniger neue Großprojekte geplant werden.  
Ein wichtiger Diskussionspunkt war auch die Frage, wann und wo es für die Jugendlichen in der Kernstadt einen Treffpunkt gibt. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Weikersheimer Jugend dringend auf eine Lösung wartet.

Martina Seyfer für die Kandidaten/innen der SPD und Unabhängigen Bürger Weikersheim zur Gemeinderatswahl 2024
 

 

Counter

Besucher:411253
Heute:38
Online:2

Aktuelle Termine:

22.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
MdB Kevin Leiser und Europawahl-Kandidat Jeremy Tietz kommen nach Weikersheim
Deutschherrenstuben, Ritterkeller, Marktplatz 9, Weikersheim

29.05.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD-Stammtisch
Lotti's Bar, Uferweg 14, Weikersheim

31.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Jungwählerabend - Podiumsdiskussion junger Kandidaten der verschiedenen Listen
Bauernhalle Schäftersheim

Alle Termine