SPD/UB Gemeinderatswahl 2024 - SPD/UB-Gemeinderatskandidatenvorstellung in Elpersheim am 22.04.2024

Veröffentlicht am 06.05.2024 in Wahlen

Die SPD/UB-Kandidaten/innen sprachen sich klipp und klar für die Beibehaltung der derzeit gültigen Rechts-vor-Links-Regelung aus, die der Landkreis in der Elpersheimer Deutschordensstraße aufheben will. Wegen des Gewerbe- und Industriegebietes Tauberhöhe habe das Verkehrsaufkommen im Ort zugenommen und zu einer besonderen Belastung geführt. Mit dem Wegfall der Verkehrsregel würde der Verkehr im Ort noch schneller werden. 
Auch der Ausbau der K2853 auf die Tauberhöhe wurde mit Sorge betrachtet. Vor allem der Schwerlastverkehr talabwärts sollte durch eine Geschwindigkeitsbegrenzung bereits weit vor dem Elpersheimer Ortsschild abgebremst werden. Große Lastwagen, die sich in beide Richtungen im Ort und auf der Kreisstraße begegnen, haben derzeit Schwierigkeiten, aneinander vorbeizukommen. Der Ausbau der Straße würde hier zwar Abhilfe schaffen, doch für die Bürgerschaft von Elpersheim wäre nach wie vor keine Entlastung in Sicht. Für die Kandidaten/Innen der SPD/UB stellt sich die Frage, ob der Teilort für den Verkehr oder für die Einwohner da ist.
 

Aus der Bürgerschaft wurde die Frage gestellt, wie es in Weikersheim mit der ärztlichen Versorgung weitergeht und welche Vorstellungen dazu die künftigen Gemeinderäte der SPD/UB hätten. Die Kandidaten/innen gaben zu verstehen, dass die Kommune für gute Startbedingungen, zum Beispiel bei Räumlichkeiten, sorgen könne. Wichtige Voraussetzung sei jedoch, dass Ärzte bereit sind, in den ländlichen Raum zu kommen. Es könne eine entsprechende Werbung geschaltet werden, doch dürfte eine solche Maßnahme nicht ohne Rücksprache mit den bereits ansässigen Ärzten und der Ärztekammer erfolgen. Im Ballungsraum gebe es Fachärzte im Übermaß, weil die Wirtschaftlichkeit der Praxen und nicht die soziale Gerechtigkeit an erster Stelle stehe.
Weitere Diskussionspunkte waren der Bürokratiewahnsinn und der versprochene Ausbau des Glasfasernetzes durch „Toni“. Auch wurde auf die angespannte finanzielle Lage der Stadt Weikersheim eingegangen und auf die hohen Belastungen durch die Erwirtschaftung der Abschreibung zur Wahrung der Generationengerechtigkeit hingewiesen. Dringende Sanierungsmaßnahmen, wie die Dachsanierung der Weikersheimer Turnhalle oder die Komplettinstandsetzung des Hallenbades, aber auch die umfassende Sanierung der Halle in Nassau könnten nicht zusammen gestemmt werden. 
Neben der Gemeindepolitik stand die Bundes- und Landespolitik im Fokus der Bürgerschaft. Besonders kritisch wurden die Kosten für den Ausbau der Stromnetze hinterfragt. Die SPD/UB-Kandidat/Innen räumten ein, dass die Vorgaben der Bundes- und Landespolitik Auswirkungen auf die Kommunalpolitik hätten, doch dass der Einfluss des Gemeinderates in die umgekehrte Richtung gering sei. 
Am Ende der Veranstaltung betonten die Kandidaten/innen der SPD/UB-Liste, dass sie eine Zusammenarbeit über die Fraktionen hinweg für eine zukunftsorientierte Politik für die Stadt Weikersheim mit ihren Teilorten anstreben. 


Anja Lotz für die Kandidat/innen der SPD und Unabhängigen Bürger Weikersheim zur Gemeinderatswahl 2024
 

 

Counter

Besucher:411253
Heute:37
Online:1

Aktuelle Termine:

22.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
MdB Kevin Leiser und Europawahl-Kandidat Jeremy Tietz kommen nach Weikersheim
Deutschherrenstuben, Ritterkeller, Marktplatz 9, Weikersheim

29.05.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD-Stammtisch
Lotti's Bar, Uferweg 14, Weikersheim

31.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Jungwählerabend - Podiumsdiskussion junger Kandidaten der verschiedenen Listen
Bauernhalle Schäftersheim

Alle Termine