Gemeinderatswahl Weikersheim - Vorstellung in Nassau und Haagen

Veröffentlicht am 24.04.2024 in Wahlen

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Wahlliste  SPD/Unabhängige Bürger stellten sich am 16.04.2024 in Nassau im Gasthaus Löwen und am 17.04.2024 in Haagen in der Ortschaftsverwaltung der interessierten Bürgerschaft vor. 
Es kam die Frage auf, wie sich die SPD/UB-Liste das Sparen in der Kommune vorstelle.
Konkret wurde der Verkauf von öffentlichen Gebäuden hinterfragt.
Die SPD/UB-Kandidaten waren sich einig, dass bestmögliche Synergien mit Vereinen, Festen und privaten Veranstaltungen für die Raumnutzungen gefunden werden sollten, um die Belegungen und damit deren Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Gleichzeitig sei der Verkauf von kommunalen Gebäuden eine sehr sensible Angelegenheit, die in den Teilorten nicht ohne den Ortschaftsrat und die Bürgerschaft entschieden werden dürfe. Gute Beispiele, wie Umwidmungen/Teilverkäufe gelingen können, zeigten das Gelände an der romantischen Straße in Schäftersheim und das alte Schulgebäude in Laudenbach eindrücklich, so die SPD/UB-Kandidat/innen.    
 

Ein Bürger fragte nach den hohen Planungskosten für das Hallenbad. Die SPD/UB Kandidat/innen legten dar, dass hohe bürokratische Anforderungen für die Auszahlung der Fördergelder nachträgliche Berechnungen notwendig gemacht hätten. Die Prüfung der Dachkonstruktion sei kostenintensiv gewesen. Die Technik im Keller sei bereits in die Sanierung eingeflossen. Der Gemeinderat habe einstimmig die Sanierung des Hallenbades beschlossen. Dazu stünden auch die Kandidat/innen der SPD/UB. Denn Schwimmen lernen, Schulschwimmen, DLRG und Freizeitangebote seien sehr wichtig, zumal im Umkreis so viele Bäder dicht gemacht worden seien.
Gedanken machte man sich auch über die Weiterentwicklung des Laukhuff-Areals. Die SPD/UB Kandidaten/innen legten dar, dass der Bürgermeister im Austausch mit den Eigentümern sei. Man habe durch einen Bebauungsplan Einfluss auf die künftige Nutzung geltend gemacht. Letztlich läge es jedoch an den Eigentümern, wie mit den Gärten und Gebäuden weiterverfahren wird.
Weshalb Flurwege nach der Kabelverlegung nicht komplett saniert würden und wie es mit alten Bahnübergängen weiterginge, wollten Bürger wissen. Die Kandidaten/innen zeigten auf, dass es immer wieder zu Straßenöffnungen käme. Leider ließen sich viele Arbeiten nicht koordinieren, und die Wege würden darunter leiden. Bei den Bahnübergängen liege der Ball im Feld der Deutschen Bahn, sie müsse den Zeitpunkt der Sanierung bekanntgeben, die Stadt hätte dann ihren finanziellen Beitrag zur Sanierung zu leisten. 
Einem Bürger machte die Ausweitung der Neubaugebiete Sorgen. Die SPD/UB-Kandidat/innen gaben zu verstehen, dass sie die Innenstadtverdichtung als wichtigen Beitrag zum Flächensparen betrachten. Außerdem wurden das geplante Nahwärmenetz und der Freiflächen-PV-Kriterienkatalog angesprochen. Die Unterbringung der Geflüchteten, auch die Containeranlage des Kreises in Weikersheim,  beschäftigte die Bürgerschaft. 
Über all diese Themen fand ein lebhafter Dialog der SPD/UB mit der Bürgerschaft statt. Die vorgetragenen Gedanken und Ideen werden in die künftige Gemeinderatsarbeit einfließen.
Anja Lotz für die Kandidat/innen der SPD und Unabhängigen Bürger Weikersheim zur Gemeinderatswahl 2024
 

 

Counter

Besucher:411253
Heute:39
Online:2

Aktuelle Termine:

22.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
MdB Kevin Leiser und Europawahl-Kandidat Jeremy Tietz kommen nach Weikersheim
Deutschherrenstuben, Ritterkeller, Marktplatz 9, Weikersheim

29.05.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
SPD-Stammtisch
Lotti's Bar, Uferweg 14, Weikersheim

31.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Jungwählerabend - Podiumsdiskussion junger Kandidaten der verschiedenen Listen
Bauernhalle Schäftersheim

Alle Termine